Cordula Tollmien: Texte zum Download

Auf dieser Seite finden Sie veröffentlichte und nichtveröffentlichte Texte von Dr. Cordula Tollmien zum Thema NS-Zwangsarbeit.
Die veröffentlichten Texte können unter Angabe von Publikationsort und -jahr zitiert werden; die nichtveröffentlichen Texte unter Angabe des Publikationsjahres und eines Hinweises auf diese Homepage: www.zwangsarbeit-in-goettingen.de, Menupunkt: Bibliothek
Die Auflistung der Texte erfolgt chronologisch.

Cordula Tollmien: Zwangsarbeiter der Göttinger Stadtverwaltung, Stand Dezember 2000 (mit kleinen Korrekturen und Ergänzungen aus dem Oktober 2011), unveröffentlichter Bericht.

Cordula Tollmien: Das KZ-Außenkommando Buchenwald in Göttingen Kommentierte Häftlingsliste zusammengestellt von Dr. Cordula Tollmien im Februar 2001 mit Ergänzungen zur SS-Kavallerie-Schule vom 28. Oktober 2003, unveröffentlichtes Manuskript.

Cordula Tollmien: Zeitzeugenbefragung am Beispiel der NS-Zwangsarbeiter, Vortrag gehalten auf der Arbeitstagung der Arbeitsgemeinschaft der niedersächsischen Kommunalarchivare e.V. (ANKA) in Hameln am 22. April 2002, veröffentlicht in: Archiv Nachrichten Niedersachsen. Mitteilungen aus niedersächsischen Archiven Nr. 6/2002), S. 9-21.

Cordula Tollmien: "Jetzt kann ich sterben" - Begegnungen mit ehemaligen Göttinger Zwangsarbeitern und Zwangsarbeiterinnen. Vortrag gehalten auf Einladung der Universität des Dritten Lebensalters an der Universität Göttingen am 24. Oktober 2003 (leicht überarbeitet im August 2011), unveröffentlichtes Manuskript.

Cordula Tollmien: Tschechen - "fremd", "fleißig" und "gefährlich" - die ersten Opfer des nationalsozialistischen Menschentransfers (April 1939 bis Kriegsbeginn), unveröffentlichtes Manuskript 2004 (mit geringfügigen Änderungen im September 2011).

Cordula Tollmien: "Die Überwachung der polnischen Arbeitskräfte wird nach wie vor täglich ausgeübt" - polnische Zwangsarbeiter in Göttingen von November 1939 bis Frühsommer 1940, unveröffentlichtes Manuskript 2004 (mit geringfügigen Änderungen im September 2011).

Cordula Tollmien: "Feind bleibt Feind" - französische (und belgische) Kriegsgefangene in Göttingen seit Frühsommer 1940, unveröffentlichtes Manuskript 2004 (mit geringfügigen Änderungen im September 2011)

Cordula Tollmien, Slawko, Stanislaw und France-Marie. Das Mütter- und Kinderlager bei der Großwäscherei Schneeweiß in Göttingen 1944/45, in: Andreas Frewer / Günther Siedbürger (Hg.), Medizin und Zwangsarbeit im Nationalsozialismus. Einsatz und Behandlung von „Ausländern“ im Gesundheitswesen, Frankfurt/M./New York 2004, S. 363-388.

Cordula Tollmien: "In Göttingen befinden sich etwa 6000 ausländische Arbeiter" – NS-Zwangsarbeiter in der Stadt Göttingen, veröffentlicht in: "Leiden verwehrt Vergessen" - Zwangsarbeiter in Göttingen und ihre medizinische Versorgung in den Universitätskliniken, herausgegeben von Volker Zimmermann, Wallstein Verlag Göttingen 2007, S. 81-118

Cordula Tollmien: Zwangsarbeit von Göttinger Juden 1938 bis 1945, veröffentlicht in: Göttinger Jahrbuch 59 (2011), S. 137-160.

Weitere Veröffentlichungen von Cordula Tollmien zum Thema Zwangsarbeit finden Sie hier.

 


 Impressum